Sport frei! Berufliches Schulzentrum Werdau für besonders aktive und kreative Konzepte ausgezeichnet

 

- Presseinformation von André Kleber -

 

Zehn sächsische Schulen wurden vor einer Woche in der Ballsportarena Dresden mit dem Titel »Sportfreundliche Schule« ausgezeichnet. Darunter waren unter anderem vier Oberschulen, vier Gymnasien, eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Als einziges Berufliches Schulzentrum Sachsens erhielt das BSZ für Wirtschaft, Gesundheit und Technik in Werdau diese Auszeichnung. Aus den Händen von Kultusminister Christian Piwarz nahm die angereiste Delegation eine Medaille, einen Gutschein über 600 Euro für Sportmaterialien und eine Urkunde entgegen.

 

(v.l.n.r.) Kultusminister Christian Piwarz gemeinsam mit Uwe Heer, Elisa Roßkamp sowie der Schülervertretung des BSZ für Wirtschaft, Gesundheit und Technik bei der Preisverleihung in Dresden. (Foto: Kultusministerium Freistaat Sachsen)

 

Das berufliche Schulzentrum auf der Werdauer Schloßstraße, das sowohl von angehenden Abiturienten als auch Berufsschülern unterschiedlicher Fachrichtungen besucht wird, hatte sich mit einer ganzen Komposition an Einzelprojekten beworben. Ausgangspunkt dafür war die Herausforderung der coronabedingten Schulschließungen, wie Sportkoordinatorin Elisa Roßkamp erklärt: „Sportunterricht und Homeschooling vertragen sich nicht besonders gut, denn der Sport lebt vom gemeinsamen Wettbewerb, miteinander und gegeneinander Spielen und Anfeuern. Dennoch ist es uns gelungen, dass die Schülerinnen und Schüler aktiv bleiben konnten. So erschien am 23. April 2020 das erste Workout für Schüler auf YouTube.“ Daraus entstand im Laufe der Wochen eine zwölfteilige Video-Reihe mit Anregungen für das Training in den eigenen vier Wänden, Einheiten zum Mitmachen von ruhigeren Workouts am Schreibtisch bis hin zu schweißtreibenden Zirkeltrainings. Schnell sprach sich das Angebot auch über die eigentliche Zielgruppe hinaus herum. Bis August dieses Jahres verzeichneten die Filme über 234.000 Zugriffe. Zusätzlich hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, eigene Fitness-Workouts oder Übungseinheiten zu erstellen. Dadurch mussten sie sich aktiv mit der Gestaltung einer Sporteinheit aus der Trainer-Perspektive auseinandersetzen.

Als dann wieder Schule in Präsenz möglich war, begann mit viel Kreativität und dem noch nötigen Abstand der Sportunterricht. Dieser fand nicht nur in der Halle und im Umfeld des BSZ statt, sondern auch bei verschiedensten Sportausfahrten, die Kletterangebote und Ballspiele ebenso beinhaltete wie Wanderungen, Bogenschießen, Selbstverteidigung und Drachenbootrennen. Das Highlight des zurückliegenden Schuljahres stellte der Spendenlauf zu Gunsten der Ukrainehilfe am 6. Juli 2022 in der Werdauer „Sachsen-Arena“ dar, an dem sich knapp 200 Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Lehrkräfte beteiligten.

 

Das Gütesiegel „Sportfreundliche Schule“ des Freistaates Sachsen. (Foto: Kultusministerium Freistaat Sachsen)

 

„Motiviert durch diese Erfolge sind auch für die Zukunft umfangreiche Aktivitäten geplant, um das Wir-Gefühl weiter zu steigern und gleichzeitig Körper und Geist etwas Gutes zu tun“, blickt Schulleiter Uwe Heer voraus. Und auch ein neuer Spendenlauf ist bereits fest terminiert. Dieser findet am 26. Juni 2023 statt.

Dieses Engagement überzeugte auch die Jury um den sächsischen Kultusminister. „Sport macht klug, denn Bewegung hält nicht nur den Körper fit, sondern auch den Kopf. Hier sind Disziplin, Teamarbeit, Fleiß, Konzentration und Ausdauer genauso wie beim Lernen gefragt. Sport und Lernen passen daher optimal zusammen. Das haben auch die zehn Preisträger erkannt“, erklärte Christian Piwarz.

 

Die feierliche Einweihung des mit dem Preisgeld erworbenen Tischkickers gemeinsam mit der Schulleitung und dem Schülersprecher.

 

Das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik befindet sich in Trägerschaft des Landkreises Zwickau. Wer sich selbst ein Bild der Schule machen möchte, ist zum Tag der offenen Tür am
4. Februar 2023 von 9 bis 12 Uhr eingeladen.

Druckversion | Sitemap
Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik des Landkreises Zwickau